Die Vorteile des Online-Yoga-Unterrichts

Lokale und zeitliche Flexibilität

Es ist schon erstaunlich, wie digital unsere Welt von Jahr zu Jahr wird. Viele Arbeitsplätze werden örtlich unabhängig, ein Laptop oder Computer ist in fast keinem Haushalt mehr wegzudenken und vor allem auch das Corona-Virus macht Digitalisierung in vielen Bereichen unabdingbar. Hier stellt sich nun jedoch die Frage, wie man sich diese Digitalisierung zu Nutze machen und sogar von ihr profitieren kann.

In Zeiten von geschlossenen Fitnessstudios und eingeschränkten Sportmöglichkeiten darf körperliche Bewegung trotzdem auf keinen Fall zu kurz kommen. Wie gut, dass Yoga auch online ohne Probleme möglich ist! Denn wer einen Computer, ein Tablet oder ähnliches besitzt, kann per Zoom oder Skype in einer genauso intensiven Yoga-Unterrichtseinheit mitmachen, wie man es aus dem Studio kennt! Zusätzlich erlaubt der digitale Unterricht noch maximale Flexibilität, denn man kann von dem Ort aus trainieren, an dem man sich gerade befindet. Viele schätzen die Vorteile des Online-Yoga: Egal ob im Homeoffice während der Mittagspause, im Urlaub oder Zuhause in den eigenen vier Wänden, die örtliche Flexibilität ist ungeschlagen.
Aber nicht nur die örtliche, sondern auch die zeitliche Flexibilität ist bei Online-Yoga von großem Vorteil. Denn in einer Welt, in der Zeit das höchste Gut des Menschen geworden ist, kann es von großer Bedeutung sein, jederzeit und überall schnell den Laptop aufklappen und unmittelbar mit seiner Yoga-Praxis anfangen zu können. Eine gute Work-Life-Balance ist so plötzlich noch leichter zu erreichen.

Online-Yoga-Praxis im gewohnten Umfeld

Die eigene Yoga-Praxis ist eine ganz individuelle, persönliche und auch intime Erfahrung. Es können Herausforderungen entstehen, die Emotionen auslösen, mit der der Yogi nicht gerechnet hat. Deswegen ist es umso wichtiger, sich in einem geschützten Raum zu befinden. Andere Teilnehmer oder volle Yoga-Klassen können hierbei stören oder im schlimmsten Fall, unterdrückt der Yogi seine Emotionen aufgrund der anderen TeilnehmerInnen. Bei der Online-Yoga-Praxis fallen diese Probleme weg, denn entweder man sieht die anderen Yogis nicht direkt neben sich oder man bucht eine digitale Individualstunde. Gleichzeitig bleiben die Vorteile aber bestehen. Einerseits entsteht auch online die gewohnte Kommunikation zwischen Yoga-Lehrer und SchülerIn und die tiefe Wirkung der Asanas ist zu spüren. Andererseits befindet sich der Yoga-Schüler in einem von ihm ausgewählten Ort, an dem er sich geschützt und geborgen fühlt. So können versteckte Emotionen freier herausgelassen, intensiv gespürt und schließlich angenommen werden.

Online-Gruppenstunden sowie Online-Einzelstunden möglich

Genau wie in einem Yoga-Studio gibt es per Zoom die Möglichkeit, mit mehreren Teilnehmern durch eine Yoga-Praxis zu fließen oder allein an Zielen zu arbeiten. Gruppenstunden eignen sich hervorragend, um gemeinsam an Zielen zu arbeiten. Es entsteht eine Dynamik, die unglaublich motivierend ist und nicht selten bilden sich Freundschaften auch über das Online-Yoga hinaus. Auch Einzeltraining ist ohne Einschränkungen möglich. Hier wird mit einer einzelnen Person geübt und mögliche Haltungsfehler individuell korrigiert. Außerdem kann auf spezielle Wünsche und Bedürfnisse eingegangen werden und so gezielt eine maßgeschneiderte und ganzheitliche Yoga-Praxis ausgearbeitet werden.

Korrektur und persönlicher Kontakt auch per Zoom oder Skype

Kamera und Mikrofon, meist schon im Endgerät vorhanden, ermöglichen eine problemlose Kommunikation im Online-Yoga-Unterricht. Der Yoga-Schüler kann die Übungen nicht nur angeleitet hören, sondern wie in der üblichen Stunde auch beim Yoga-Lehrer sehen – nur eben auf dem Bildschirm. Andersrum sieht der Lehrer seine Yoga-Schüler über den PC und kann Haltungsfehler erkennen und korrigieren. So bleibt die Qualität des „vis-a-vis“-Unterrichts auch in den Online Yoga-Stunden erhalten.

Individuelle und zielorientierte Online-Yoga-Stunden

Eine virtuelle Yoga-Stunde steht einer im Studio stattfindenden Praxis in nichts nach. So kann auch hier auf Wünsche, Tagesform und akute „Probleme“ eingegangen werden. Dies kann immer wieder angepasst und angeglichen werden. Außerdem haben die Teilnehmer auch während des Unterrichts die Möglichkeit, Fragen oder Anregungen mitzuteilen und so kann der Yoga-Lehrer individuell auf jeden Teilnehmer und dessen Wünsche eingehen.

Fazit

Aufgrund des langen Corona-Lockdowns habe ich viele Online-Yoga-Stunden halten dürfen. Sowohl Online-Einzelstunden als auch Online-Gruppenstunden sind sehr gut angenommen worden. Die Yoga-Schüler schwärmen von der zeitlichen Flexibilität und der „Zeit für sich“. Außerdem darf ich ein paar Yogis betreuen, die sich gerade im Ausland befinden und daher froh um die örtliche Flexibilität des Online-Yoga-Unterrichts sind.

Eine Online-Yoga-Stunde ist genauso effektiv, intensiv und persönlich wie alle anderen Yoga-Stunden. Die zeitliche und örtliche Flexibilität ist allerdings ungeschlagen. Nicht umsonst nehmen vorher aufgenommene Video-Stunden und Online-Yoga-Stunden via Zoom/Skype immer mehr zu. Wer sich für diese Art des Praktizierens entscheidet, sollte aber darauf achten, ungestört üben zu können und nicht von außen abgelenkt zu werden. Außerdem ist es sinnvoll, ab und zu in eine Yoga-Stunde zu gehen, in der der Lehrer nicht nur virtuell, sondern auch taktil die Möglichkeit hat, kleine Haltungsfehler zu korrigieren – sofern Covid19 und andere Umstände dies zulassen natürlich.

Wenn du mal eine Online-Yoga-Stunde ausprobieren möchtest, melde dich jederzeit bei mir 😊

Die Yogatante

Die Yogatante | Tamara Lohr

Yogalehrerin | Sport- und Gesundheitstrainerin

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Kontakt